Agitation Free & Sun Temple Circus

18.05.2016

Agitation Free & Sun Temple Circus  |  abgesagt

Datum: 18.05.2016

Kategorie: Konzert

Konzert von der Band abgesagt. Es gibt keinen neuen Termin!

Konzertdetails:

Musiktheater Piano
Lütgendortmunder Straße 43 Dortmund DE-NW 44388 DE
  • Datum
    18.05.2016
  • Einlass / Beginn
    19:00 Uhr / 20:00 Uhr
  • Tickets
    VVK: 23,00 € / AK: 28,00 €

Konzertinformation:

Agitation Free zählte in den frühen 70er Jahren zu den führenden Vertretern der deutschen experimentellen Rockmusik. Die Berliner Band entwickelte ab Ende 1967 lange, für diese Zeit ungewöhnlich freie instrumentale Improvisationen. Kult-Status erlangte sie bereits 1972 mit einer eigenständigen Mischung aus improvisiertem Rock gepaart mit Elektro-, Ethno-, Jazz- und Trance-Elementen. Sie experimentierten bei Konzerten mit Flüssigkeitsprojektoren, Dias und selbstgedrehten Experimentalfilmen analog zu kalifornischen und englischen Underground Bands.
Klangliche Kultiviertheit führte Agitation Free zu Kooperation mit Komponisten der Avantgardeszene wie John Cage, Erhard Großkopf, Peter Michael Hamel und Ladislav Kupkovič. Das von Agitation Free initiierte Electronic Beat Studio entwickelte sich unter der Leitung von Thomas Kessler zum Schaffenszentrum für Berliner Gruppen wie u.a. Ash Ra Tempel, Tangerine Dream und anderen.

SUN TEMPLE CIRCUS live unterwegs sein. Auch diesmal haben sie wieder renommierte Unterstützung für die Zirkusbühne gefunden. Der Bremer Multiinstrumentalist Rolf Kirschbaum (The Pachinko Fake, Joachim Witt, Fehlfarben) sowie der Electric Family-Trommler Hanno Janssen sind dabei. Man kennt sich halt. Natürlich sollen auch dieses Mal Spontangäste mit dabei sein. Was erwartet da Veranstalter und Zuhörer? Eine farbige Reise durch Ethno/Kraut/Folk/Rock-Gefilde mit enthusiastischen und begeisternden Musikern von heute, die dabei bewusst augenzwinkernd auf die großen Jam-Pioniere der US-Westcoastszene der Endsechzigerjahre schielen – und damit so ein bisschen von damals in die Jetzt-Zeit transportieren. Mit sämtlichen Beinen in der Gegenwart natürlich!
Tom THE PERC Redecker (Gitarre, Gesang, Keyboards) und Harry Payuta (Bass, Sitar, Gitarre, Gesang) hatten 1996 zum Gründungskern der All-Star-Formation THE ELECTRIC FAMILY gehört, die in den folgenden Jahren mit zahlreichen Alben und Auftritten für ein auch international beachtliches Echo sorgte. Anfang 2014 trafen die beiden Multinstrumentalisten in Bremen wieder aufeinander und beschlossen spontan wieder zusammen auf die Bühne zu gehen. Beide reizte die Vorstellung, zum einen eigene bekannte Titel live neu zu entwickeln, und zum anderen völlig neue Songs direkt auf der Bühne entstehen zu lassen. Ihre Band sollte eine Jam-Band sein, daher wurden Mitmusiker benötigt, die sich darauf verstehen, spontan auf ein musikalisches Thema einzugehen und dieses im Verbund mit den anderen Mitspielern fortzuschreiben und weiter zu entwickeln. Mit anderen Worten: Einstöpseln, loslegen! Noch im selben Jahr wagte man den Sprung auf die Bühnen und verstärkte sich für die Auftritte mit den Trommlern Thomas Blumensaat und Marlon Klein (Dissidenten), dem Gitaristen Jochen Schoberth (Artwork, Electric Family, The Perc Meets The Hidden Gentleman), Keyboarder Andre Szigethy (The Dry Halleys, DJ Alpha) und dem Violisten Uli Bösking. Die Grundidee war: „Wir stellen die Bühne voller Equipment, und jeder nimmt das, was er gerade braucht. Gäste sind herzlich willkommen!“

Artikel weiterempfehlen: