EASTER SKA JAM 2017

15.04.2017

EASTER SKA JAM 2017

Datum: 15.04.2017

Kategorie: Konzert

Konzertdetails:

Musiktheater Piano
Lütgendortmunder Straße 43 Dortmund DE-NW 44388 DE
  • Datum
    15.04.2017
  • Einlass / Beginn
    19:00 Uhr / 19:00 Uhr
  • Tickets
    VVK: 15 € / AK: 20 €

Konzertinformation:

                                                    

 

EASTER SKA JAM 2017

 

 

The Delirians

The Delirians sind die jungen Löwen der boomenden Reggae & Ska-Szene Südkaliforniens. Ihr ungezähmter, hypnotischer Sound schlägt die Brücke zwischen Kingston, Jamaika zu den rough & tough Barrios und Ghettos von East Los Angeles, wo sich eine Gruppe von Teen Punkern an der örtlichen High School kennenlernte und über diverse Punk-Ska und Ska-Core-Bands den Weg zu ihrem viel klassischeren, Soul-infizierten und ganz eigenem Vintage Reggae Sound fanden.

 

In den letzten Jahren hat die Band ein Album und eine Handvoll Singles veröffentlicht, als Backingband für The Jamaicans, Pat Kelly, Derrick Morgan oder U-Roy fungiert und stand gemeinsam mit Jimmy Cliff, Toots and the Maytals, Inner Circle und den Skatalites auf der Bühne.

 

Bereits im vergangenen Jahr konnten wir uns von der rohen Energie und ausgelassenen Spielfreude der Delirians überzeugen, als sie als Backingband der Angel City Records Revue durch Europa tourten. Nun kehren sie mit den neuen Songs ihres zweiten Albums zurück.

 

The Steady 45s

Los Angeles ist im Moment vielleicht der Hotspot in Sachen Ska & Reggae, so dass wir uns sehr freuen, nach den schon etwas bekannteren Delirians mit den Steady 45s eine weitere Toptruppe aus dem kulturellen Schmelztiegel Kaliforniens präsentieren zu dürfen.

The Steady 45s haben sich dem jamaikanischen Ska und Rocksteady der 1960er Jahre verschrieben, den sie mit Jazz und vor allem viel Soul anreichern. Besonders prägnant ist die Tenorstimme von Frontmann und Songwriter Joseph Quinones, irgendwo zwischen Jackie Wilson und Paolo Nutini.

 

Ihr Sound wird angefeuert von einem kräftigen Bläsersatz, die Picking-Gitarre feiert den großen Lynn Taitt, die Harmonien orientieren sich an den Vokalgruppen der 50er und 60er. Einen Moment covern sie die Shirelles, im nächsten glaubt man ein verschollenes Instrumental von Tommy McCook & The Supersonics entdeckt zu haben. Die Leichtigkeit, mit der sich die multi-ethnische Truppe all diese jamaikanischen und amerikanischen Stile zu eigen und damit zu etwas Neuem machen, erinnert unweigerlich an die Slackers.

 

Seit ihrer Gründung 2013 haben sich die Steady 45s mit einer Reihe von EPs und durch zahlreiche Konzerte in die erste Liga der hochklassig besetzten Ska- und Reggaeszene Kaliforniens gespielt. Jetzt treten sie erstmals auf europäischen Bühnen an. Wir sind gespannt auf eine energiegeladene Show, die vom Jazz-Enthusiasten bis zum Rude Boy and Girl alle packen dürfte.

 

www.offbeat-newsletter.de

Artikel weiterempfehlen: