FLO MEGA & The RUFFCATS

10.11.2011

FLO MEGA & The RUFFCATS

Datum: 10.11.2011

Kategorie: Konzert

Konzertdetails:

Musiktheater Piano
Lütgendortmunder Straße 43 Dortmund DE-NW 44388 DE
  • Datum
    10.11.2011
  • Einlass / Beginn
    19:00 Uhr / 19:00 Uhr
  • Tickets
    VVK: 12,00 € / AK: 15,00 €
  • n/a

Konzertinformation:

FLO MEGA – DIE WIRKLICH WAHREN DINGE  FLO MEGA ist ein Soulman. Einer, der zum Himmel schreit, ein exzellenter Entertainer und begnadeter Performer. Einer, der sein Publikum um den Finger wickelt, zum Lachen bringt und dabei ganz tief innen berührt. Er liebt die Frauen, er lebt den Blues. Mit viel Seele auf der Zunge und mit einem außergewöhnlichen Gespür für Texte und Töne ausgestattet, trotzt FLO MEGA der eckigen deutschen Sprache und verknüpft seine fließende Lyrik geschickt mit dem stilsicheren Sound seiner Backing-Band THE RUFFCATS. Friesisch herb, mega-funky, mit einer Brise Weser-Blues.

DIE WIRKLICH WAHREN DINGE „… brauchen keine Worte, um sich zu beschreiben.“ FLO MEGAs Longplayer-Debüt DIE WIRKLICH WAHREN DINGE ist ein Album, das es so in Deutschland noch nicht gegeben hat: Eine emanzipiert einzigartige deutsche Soulplatte, die genauso Spaß macht wie tief geht. Ein Album, das beim ersten Hören klar macht, dass dieser Künstler auch live einfach nur mega sein kann. „Es hat was mit Soul zu tun, obwohl es ist nicht nur Soul ist“, beschreibt FLO MEGA sein Debüt. „Es geht um Liebe. Alles resultiert aus Liebe. Liebe ist der Schmetterlingsschlag, der den Wirbelsturm erzeugt. Liebe ist das wirklich Wahre.“ FLO MEGAs Sicht auf DIE WIRKLICH WAHREN DINGE ist die unmittelbare Perspektive. Deshalb macht er diese Art von Musik: „Im Soul ist das, was du singst, unmittelbar, direkt aus der Seele. So, wie du es fühlst, so machst du es. Soul ist ehrlich. Das ist Soul.“ Produziert von KRAANS DE LUTIN und live eingespielt von THE RUFFCATS, entsteht DIE WIRKLICH WAHREN DINGE ohne schmückendes Feature-Geschnörkel in der vertraut-freundschaftlichen Umgebung des Berliner Phlexton-Studios und auf einer Recording-Klassenfahrt in das Audiolodge-Studio bei Würzburg. Im Ergebnis: zwölf Songs – all killers, no fillers – musikalisch hochwertig, metaphorisch feinsinnig und doch simpel gehalten.

DIE SONGS Die wirklich wahren Dinge im Leben I Brauchen keine Worte, um sich zu beschreiben I Brauchen keine Lieder, keine Lobeshymnen I Sind einfach nur hier I Um uns herum und in jedem.

Der für das Album titelgebende Song DIE WIRKLICH WAHREN DINGE bringt FLO MEGAs herausragendes Talent zum Ausdruck, aus viel wenig und aus wenig viel zu machen. FLO MEGA ist, wie er selbst sagt, „ein einfacher Mensch, ein Typ für Binsenweisheiten, ein Straßenphilosoph“. Umgeben von den Straßen Berlins schrieb er auch DDR, ein unaufhaltsam rollendes Uptempo-Soulstück, das müde Lebensgeister auf die Tanzfläche jagt, und erste Singleauskopplung des Longplayers. Doch es kracht auch an anderen Stellen des Albums: DURCHGEMACHT, 6.000.000 € ARSCH, BOOMERANG oder WHOPPER sind hervorragende Abgehnummern. Wobei letzteres Stück – beim genauen Hinhören – in punkto „Weltschmerz“ sicherlich in einer Reihe mit PHILOSOPH DER STADT zu nennen wäre; jener Song, der wohl am stärksten an FLO MEGAs frühe HipHop-Sozialisation erinnert. In AGENTIN MIT HERZ hingegen kommt FLO MEGA in gepflegter Bond-Attitüde daher und folgt – mit eleganter Metaphorik – der Spur einer vergangenen, unerfüllten Liebe. Mit einem simplen und wundervoll gelungenen sprachlichen Kunstgriff setzt sich, wenn auch auf andere Weise, DIE SCHUHE MEINES VATERS mit dem väterlichen Erbe auseinander – jenes, das einem jeden Sohn auferlegt wird. In den Harmonien erinnert der Song an die Ära des Phillysounds und gehört, ähnlich wie WIE ES WEITERGEHT, zu den sanfteren Facetten des FLO MEGAschen Debüts. Die einzig echte Ballade auf dem Album ist allerdings ZURÜCK. Der Griff in die Schlagerkiste hallt unüberhörbar nach – und tut dennoch unglaublich gut. FLO MEGA ist zurück und schmettert seine Zeilen ins All: „Ich bin zurück I Von dort, wo der Pfeffer wächst I Zurück, Baby I Zurück vom Asphalt zum Mount Everest“. Nicht weniger intensiv und in der persönlichen Emotionalität durch die kraftvollen Streicherarrangements gestützt, stellt sich der Album-Opener AUF DER STRECKE dar. In Gedenken an einen befreundeten Bremer Aktionskünstler, der sich 2009 das Leben nahm, schrieb FLO MEGA den Song angelehnt an eine Weisheit, die auf einem Schild an dessen Bühne gepinnt war: Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke.