Chris Farlowe & Hamburg Bluesband feat. ...

03.02.2011

Chris Farlowe & Hamburg Bluesband feat. Clem Clemson ++++++Support: Hot & Nasty

Datum: 03.02.2011

Kategorie: Konzert

Konzertdetails:

Musiktheater Piano
Lütgendortmunder Straße 43 Dortmund DE-NW 44388 DE
  • Datum
    03.02.2011
  • Einlass / Beginn
    19:00 Uhr / 19:00 Uhr
  • Tickets
    VVK: 21,00 € / AK: 21,00 €
  • n/a

Konzertinformation:

Das Konzert der Hamburg Blues Band musste leider, wegen eines
TV Arrangements von Chris Farlowe in Great Britan, auf den
3. Febr. vorverlegt werden.

Wer die Hamburg Blues Band mit seinen britischen Gästen 2009 im Piano gesehen hat wird sich die Show der Blues-Helden sicherlich auch 2011 nicht entgehen lassen. Durch die britische Blues-Legende Chris Farlowe  und den  Gitarristen Clem Clempson (Colosseum, Humble Pie u.a.) verstärkt lieferten die Hamburger einen erstklassigen und vor allem musikalisch vielseitigen Gig ab.  Nun kommt die Band um Gert Lange wieder ins Piano.
Neben den britischen Gast-Stars formiert sich die Band aus der Hansestadt aus Cracks der Deutschen Rockszene. Adrian Askew spielte genauso wie Bassist Michael Becker bei Lake und Schlagzeuger Hans Wallbaum trommelte lange in der Band von Marius Müller-Westernhagen. Als fast festes Bandmitglied im Hintergrund konnte die HH Bluesband eine absolute Koryphae gewinnen, denn die Texte zum letzten Album „Mad Dog Blues“ schrieb kein geringerer als
Pete Brown. Der schrieb schon die Lyrics der meisten Cream-Klassiker, also „White Room“, „Sunshine Of Your Love“ u.a.
Nachdem die Blues-Rocker über die Jahre mit vielen ‚alten Helden’ zusammen gearbeitet haben, wie Saxophonist Dick Heckstall-Smith (Colosseum), Maggie Bell (Stone The Crows), Mike Harrison (Spooky Tooth), ist die Band zuletzt of mit Clem Clempson und Chris Farlowe unterwegs. Wie auf kaum einen anderen trifft dabei der Vergleich mit dem guten, abgelagerten Whiskey zu, wie auf den Blues-Shouter Chris Fralowe.
2010 feiert Farlowe seinen 70. Geburtstag und trotzdem hat die Stimme nichts von seiner Ausstrahlungskraft und Jugend verloren.  Eines ist sicher Farlowe und die Hamburg Blues Band passen bestens zueinander und wer mal vergleichen konnte, der weis das Farlowe mit den Hamburgern sogar besser ist als mit seiner regulären Band.

http://www.hamburgbluesband.de

Hot`n´Nasty existiert bereits seit Beginn der 90er Jahre und gehört mittlerweile zur ersten Liga der deutschen Blues- und Rockszene.
Die Band wurde Ende 2009 mit dem deutschen Rock- und Pop-Preis in den Kategorien „Bestes Rhythm & Blues Album“ (1.Platz), „Beste Rhythm & Blues Band“  (2.Platz) und „Bester Rhythm & Blues Sänger“ (3.Platz)  ausgezeichnet. Die Qualität und die Power der Band sorgten zudem dafür, dass internationale namhafte Rockgrößen wie z.B. Wishbone Ash, Dr. Feelgood, Walter Trout,  Ana Popovic und Chris Farlowe auf Hot`n´Nasty aufmerksam wurden und die Band immer wieder als Support-Act verpflichteten. Zahlreiche Konzerte im  In- und Ausland sowie diverse TV-Specials brachten der Band eine große Fangemeinde ein. Im Ruhrgebiet, aus dem die Musiker stammen, genießt die Band bereits Kultstatus.
Super-Musiker, das abwechslungsreiche Programm und die Bühnen-Show von Hot`n´Nasty lassen jedes Konzert zu einem besonderen Ereignis werden, sowohl auf großen Festival-Bühnen, als auch in den Blues-Kneipen.