Rockin around the Christmas Tree

16.12.2017

Rockin around the Christmas Tree

Datum: 16.12.2017

Kategorie: Weekender

Konzertdetails:

Musiktheater Piano
Lütgendortmunder Straße 43 Dortmund DE-NW 44388 DE
  • Datum
    16.12.2017
  • Einlass / Beginn
    19:00 Uhr / 19:00 Uhr
  • Tickets
    VVK: 25 € / AK: 29 €
  • kaufen

Konzertinformation:

CAT LEE KING AND HIS COCKS (D)
JACKSON SLOAN & BAND (UK)
SI CRANSTOUN & BAND (UK)

WEEKENDER TICKETS € 50,- (per Mail: info@3dog-entertainment.com)

Alle Jahre wieder kommt vielleicht auch das Christkind. Wer weiß? Sicherer ist es da schon, auf eine Neuauflage von „Rockin`Around The Christmas Tree“ zu bauen.

In diesem Jahr findet der traditionelle Rock`n`Roll-Weekender vom 15. bis 17. Dezember statt. Ort ist selbstverständlich das altehrwürdige Musiktheater Piano. Mit Altbewährten, Überragenden und sensationellen Debütanten ist der Weekender in diesem Jahr außerordentlich besetzt, und so wird der Club in Lütgendortmund einmal mehr zum Mekka der 50`s Szene.

Mit dynamischem, rauem Rockabilly bestreitet das Marburger Quintett The Rhythm Torpedos den Auftakt des diesjährigen Weekenders. Mit Chick-A-Boom und gelegentlichen Johnny-Cash-Assoziationen ist die Band um Sänger Arne Runzheimer inzwischen in der ganzen Rockabilly-Welt unterwegs. Das Motto: Have Fun with the Torpedobilly!
Immer wieder gern gesehene Gäste auf unserem Weekender sind die Ballroom Rockets aus Essen. Die haben sich diesmal etwas besonderes ausgedacht und bringen unter dem Namen The Rosmaity Brothers mit Johnny Earl einen besonderen Gast mit. Seit den 90ern ist der Londoner einer der Top-Stars der britischen Rock`n`Roll-Szene.
Johnny Earl & the Dukes wurde in den 90ern durch seine Interpretation von Elvis bekannt. Earl ist einer der herausragenden Elvis-Interpreten und hat ein fast schon legendäres Album mit The Jordanaires eingespielt. Auch mit anderen Elvis-Sidemen, wie Scotty Moore und DJ Fontana, stand Earl schon auf der Bühne. Näher kann man dem „King Of Rock`n`Roll“ seit 1977 nicht kommen. Selbst Carl Perkins und Jerry Lee Lewis zeigten sich von Johnny Earl beeindruckt und haben ihn zu sich auf die Bühne geholt. Die Begegnung Earls mit unseren Essener Freunden wird ein Debüt, auf das wir uns jetzt schon freuen.
Mit Cat Lee King & His Cocks und Jackson Sloan und seiner Band  gibt es am Samstag zwei weitere Debütanten. Dank der Bonner Band Cat Lee King & His Cocks gibt es mal wieder etwas für die Freunde rasanter und artistischer Fingerarbeit, denn Cat Lee King läßt die zehn Finger rasant über die Tastatur seines Pianos tanzen. Wenn Mike Sanchez schon keine Zeit hat, ist Cat Lee King sicherlich zur Zeit die beste Option.
Jackson Sloan & The Rhythm Tones sind seit Jahren eine der heißesten Rhythm & Blues Bands aus England. Mit seiner Band „Rent Party“ und den befreundeten Chevalier Brothers und Big Town Playboys war Sloan einer der Acts, die dem Sound von Louis Prima, Louis Jordan, Jimmy und Joe Jiggins oder Wynonie Harris in den 80ern zu einem Revival verhalfen. Mit seinem Jukebox Swing wird Sloan die Tanzfläche im Piano garantiert zum Beben bringen.
Ebenfalls aus England eingeflogen wird Si Cranstoun. Mit im Gepäck natürlich, und dem Anlass des Weekenders entsprechend, sein ultimativer X-mas Kracher „Christmas Twist“. Gute Laune ist bei Si`s Shows vorprogrammiert, das hat der Londoner oft genug auch im Piano bewiesen.
Auch Ray Collins Hot Club sind diesbezüglich eine Bank. Ihre Gigs im Piano sind legendär. Das wird zum Abschluss des diesjährigen Weekenders nicht anders sein. Mit fettem Gebläse werden uns die Jungs in die Feiertage geleiten.
Angesichts des Deluxe-Programms empfehlen wir in diesem Jahr, sich die Tickets rechtzeitig im VVK zu sichern.

Artikel weiterempfehlen: