TON STEINE SCHERBEN

07.05.2010

TON STEINE SCHERBEN

Datum: 07.05.2010

Kategorie: Konzert

Konzertdetails:

Musiktheater Piano
Lütgendortmunder Straße 43 Dortmund DE-NW 44388 DE
  • Datum
    07.05.2010
  • Einlass / Beginn
    19:00 Uhr / 19:00 Uhr
  • Tickets
    VVK: 19,00 € / AK: 19,00 €
  • n/a

Konzertinformation:

Jubiläumskonzert – 40 Jahre Scherben, 60 Jahre Rio Reiser

In diesem Jahr jähren sich zwei für die Deutsche Rockgeschichte wichtige Geburtstage. 2010 würde Rio Reiser 60 und Ton Steine Scherben feiern ihr40jähriges Jubiläum.  Die Band feiert dies mit drei Konzerten. Wir freuen unsbesonders  die Scherben Family zum einzigen Konzert in NRW im Musiktheater Piano begrüßen zu dürfen. Neben ihrem gesellschaftlichen Stellenwert war Ton Steine Scherben in den1970er-Jahren eine der ersten Bands die, die deutschsprachige Texte in derRockmusik verwandte.  Mit den ausdrucksvollen emotional-politisch motivierten Liedern ihres Sängers und Frontmanns Rio Reiser wurde diese Gruppe zu dem musikalischen Sprachrohr der linksalternativen Szene.  Ihre Songs „Keine Machtfür niemand“ oder „Macht kaputt, was euch kaputt macht“ sind längst  zugeflügelten Wörtern geworden, zu Parolen die jeder kennt. Ton Steine Scherben wurde 1970 in West-Berlin von R. P. S. Lanrue, Rio ReiserKai Sichtermann und Wolfgang Seidel gegründet, die damals alle etwa 20 Jahre alt waren.  Die ersten zwei Lieder, Macht kaputt, was euch kaputt macht und Wirstreiken nahm die Band in einem kleinen Studio in Kreuzberg auf. Verkauftwurden die Aufnahmen über Bootlegger. 1971 gründeten sie eines der ersten deutschen Independent-Labels,  die David Volksmund Produktion. Grund dafür warzum einen der Wunsch, mit den eigenen Veröffentlichungen unabhängig von der etablierten Plattenindustrie zu sein und zum anderen die Tatsache, dass es aufgrund des radikalen Images unmöglich war, einen Vertrag bei einem großenLabel zu erhalten. Eine Folge davon war ein nur geringer Profit aus den Plattenverkäufen,  sodass die Band permanent finanzielle Probleme hatte. Das erste Album,  Warum geht es mir so dreckig?, erschien im September.  NebenMacht kaputt, was euch kaputt macht befinden sich darauf auch die späterpopulären Lieder Ich will nicht werden, was mein Alter ist und Der Kampf gehtweiter. Das Album „IV“ von 1981 lässt sich musikalisch im Bereich einesunkonventionellen New-Wave-Stils einordnen. Reiser verwendete Wortspiele, in denen ein politischer Bezug nur indirekt erkennbar ist, etwa „Der Turm stürztein“ und „Jenseits von Eden“. Das Album ist ein Meilenstein deutscher Rockmusik.Nach einer Tour, von der später drei Live-Mitschnitte und eine DVD erschienen, löste sich Ton Steine Scherben 1985 infolge kreativer Krisen und hoher Schuldenauf.  Ein bereits aufgenommes, neues Album bei der Major-Firma Teldec, für dasbereits Anzeigen in der Fachpresse (M/E Sounds / Musikexpress, Musikszene)geschaltet waren, erschien aus firmeninternen Gründen 1985 nicht. Als Solokünstler veröffentlichte Frontmann Rio Reiser sechs Alben, von denen dieSongs Junimond und König von Deutschland im deutschsprachigen Raum bekannt undkommerziell erfolgreich waren. 1996 starb er im Alter von 46 Jahren.Im Sommer 2004, 19 Jahre nach Auflösung der ursprünglichen Gruppe,  vereinigten sich die meisten ehemaligen Mitglieder zur Ton Steine Scherben Family. Abgesehen vom Gitarristen R. P. S. Lanrue, der sich nach Portugal zurückgezogenhatte, und den beiden verstorbenen Mitgliedern Rio Reiser und Britta Neandersind nahezu alle bedeutenden Musiker Mitglied dieses Projektes. Zu denaktuellen Mitgliedern gehören neben den Kommunenmitgliedern
Jörg Schlotterer(Flöte/Perkussion) und
Nikel Pallat (Gesang/Saxofon) das Gründungsmitglied KaiSichtermann (Bass),
der Schlagzeuger Funky K. Götzner,
Angie Olbrich(Gesang/Perkussion)
und ihre Tochter Lisa Jane Olbrich (Gesang) – das einzigeechte „Scherbenkind“ -,
der Keyboarder Martin Paul,
Marius del Mestre (Gesang/Gitarre) sowie als zweiter Gitarrist Marco Schmedtje
In einem über zweistündigem Konzert werden die Scherben alle Klassiker der Bandspielen und sich auch mit einigen Reiser-Solo-Nummern vor ihrem viel  zu frühverstorbenen Sänger Rio Reiser verneigen.

http://www.tonsteinescherben.de